Anbau Foto

Zertifizierung des Moselweinbergpfirsich

Die Interessengemeinschaft (IG) Moselweinbergpfirsich hat die Pfirsichplantagen von 15 Mitgliedsbetrieben zertifiziert. Die Mitgliedsbetriebe, die Ihre Moselweinbergpfirsiche, sowie die Produkte aus diesen mit dem Qualitätslogo der IG Moselweinbergpfirsich kennzeichnen möchten, waren aufgerufen Ihre Fläche für die Zertifizierung zu melden. Alle bisher gemeldeten Betriebe sind im Landkreis Cochem-Zell beheimatet.

Je zwei von der IG Moselweinbergpfirsich bestimmte Prüfer haben in Begleitung von Mitarbeitern des Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Mosel und der Kreisverwaltung die angemeldeten Anbauflächen besichtigt. Hierbei wurde geprüft, ob die Bäume und auch der Anbau den Qualitätskriterien der IG entsprechen und die Früchte die erwarteten Anforderungen erfüllen können.

Die Anlagen zeigten durchweg, dass die Anbauer mit großem Engagement und Fachkenntnis die Bestände bewirtschaften.

Die Früchte zeigten sich gesund und schon jetzt konnte bei verschiedenen Proben festgestellt werden, dass das Fruchtfleisch schon jetzt, im unreifen Zustand, eine tiefrote Färbung hat. Ein wichtiges Indiz des Moselweinbergpfirsichs. Bis zur Ernte in der zweiten Septemberhälfte werden die Früchte noch etwas an Umfang und Gehalt zulegen. Die Anbauer erwarten sich in diesem Jahr eine durchschnittliche Ernte.

Für den Verbraucher werden ausreichend Früchte von hoher Qualität und Güte zur Verfügung stehen. Es empfiehlt sich allerdings Früchte bei den Erzeugern vorzubestellen.

Erstmal nach der Ernte werden Produkte erhältlich sein, die mit dem Qualitätslogo der IG gekennzeichnet sind. Bei diesen Produkten kann sich der Verbraucher darauf verlassen, dass nur Früchte verwendet werden, die an der Mosel gewachsen sind und den Qualitätskriterien der Interessengemeinschaft entsprechen.